• LOCATION 2 | Kapstadt zu Fuss: Von der Sklavenherberge zum Bo-Kaap

    Die Wale Street entlang

    Laufen Sie am Torbogen vorbei und folgen Sie der Wale Street. In Kürze erreichen Sie linkerhand die anglikanische St. Georgs Kathedrale, auch bekannt als die Volkskathedrale, Peoples Cathdral.
    Während der Apartheidzeit war diese Kathedrale der Knotenpunkt des Widerstandes gegen die Rassentrennungspolitik.
    Eine Besichtigung der Kathedrale am Ende der Tour ist empfehlendswert.

    Während wir weiterlaufen, möchte ich etwas mehr über die Sklavenherberge erzählen.
    Während der holländischen Regierungszeit durch die Vereinigte Ostindische Handelsgesellschaft von 1652 bis 1795 erreichten etwa 65000 Sklaven, größtenteils aus den Fernen Osten, das Kap. Es sollen täglich eintausend Männer, Frauen und Kindern in dieser Herberge in erbärmlichen Umständen gelebt haben. Es mangelte an Licht, Ventilation und Platz. Als England letztlich den Sklavenhandel im Jahr 1808 einstellte, leerte sich das Gebäude und der französiche Architekt, Louis Thibault, erhielt den Auftrag für die Renovierung. Mit Beendigung der Renovierung zogen verschiedene Ämter ein, darunter auch der Oberste Gerichtshof der Kap-Kolonie bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Ein zynischer Wechsel, von Sklavenunterkunft zum Obersten Gerichtshof, finden Sie nicht auch?

    Laufen Sie weiter. Ich treffe Sie an der nächsten Straßenkreuzung.

Preview mode limited to first 3 locations.
Kapstadt zu Fuss: Von der Sklavenherberge zum Bo-Kaap