• LOCATION 1 | Dual Reality - Ein Hörspaziergang in Zürich Hottingen

    Stiftung Mühlehalde

    Stiftung Mühlehalde on Zurich audio tour Dual Reality - Ein Hörspaziergang in Zürich Hottingen

    Hallo, ich bin Markus. Ich lebe hier in der Mühlehalde. Ich werde dich heute durch die Gegend führen. Ich bin blind.
    Ich erkläre dir erst schnell, wie die VoiceMap-App funktioniert.
    Es benutzt dein GPS, damit du mich immer im richtigen Augenblick hörst und nicht verloren gehst. Das heisst, du kannst dein Telefon jetzt in die Tasche stecken. Keine Sorge, falls du einmal nichts von mir hörst, wenn ich keine neuen Anweisungen gebe oder gerade mal nichts erzähle. Auf deinem Bildschirm findest du eine Karte, falls du unsicher bist, wo du hin musst. Wenn du dich aus Versehen doch verirrt hast, sagt dir die App Bescheid.
    [Pause]
    Also, lass uns gehen. Ich kaufe mir gerne Zigaretten. Nur eine Schachtel. So muss ich, wenn sie mir ausgehen, wieder nach draussen. Normalerweise gehe ich zur Tankstelle die Strasse runter. Ich nehme meinen weissen Stock, meine Brieftasche und gehe.
    Die weissen Linien hier sind sehr hilfreich. Wir nennen sie die „Adidas-Streifen“. Es sind Drei, ein Unterbruch, dann nochmals drei. Das Schwarz-Weiss ist besonders gut für die Sehbehinderten. Am Hauptbahnhof, wo der Kontrast noch grösser ist, funktioniert es sogar noch besser.
    Ich als Blinder muss die Linien mit meinem Stock ertasten. Der Stock ist wie eine Verlängerung meiner Hand. Er erzählt mir alles. Was für ein Boden ist unter mir? Wo ist das nächste Hindernis? Gehe ich geradeaus? Ich gehe normalerweise neben den Adidasstreifen und fahre mit dem Stock über drei Linien. Das macht ta-ta-ta, ta-ta-ta, und das spüre ich. Es spielt keine Rolle, ob ich alle sechs erwischen. Im Prinzip reichen drei.
    Aber hier brauche ich den Stock nicht. Ich kann meine Hand aufs Geländer legen und ihm folgen. Es soll eine helle Farbe haben, damit die Sehbehinderten es sehen können, aber ich weiss bloss: es ist hart, rund und glatt. Und manchmal ziemlich dreckig.
    Leg deine Hand drauf, spür einfach die Oberfläche und geh langsam, bis du das Ende erreichst.

Dual Reality - Ein Hörspaziergang in Zürich Hottingen