• LOCATION 11 | Dual Reality - Ein Hörspaziergang in Zürich Hottingen

    Hegibachstrasse

    Für uns Sehbehinderte ist es so wichtig, Pausen zu machen. Spazieren braucht eine Menge Konzentration.
    Eine sehbehinderte Bewohnerin erzählte mir, dass sie gerne durch überfüllte Strassen geht, wie die Bahnhofstrasse. Sie will sich für andere sichtbar machen; sie will sie auf Menschen wie uns aufmerksam machen. So, dass es zu einer normalen Sache wird, wenn ein Blinder durch die Stadt spaziert.
    Aber es braucht schon Nerven für sowas. Ihr Blindenstock ist schon mehrfach kaputtgegangen, weil Leute draufgetreten sind, wenn sie in Eile waren oder auf beim Gehen bloss aufs Handy schauten.

Dual Reality - Ein Hörspaziergang in Zürich Hottingen