• LOCATION 1 | Kapstadt zu Fuss: Von der Sklavenherberge zum Bo-Kaap

    Die Sklavenherberge

    Willkommen in Kapstadt, der Mutterstadt. Ich heiße Ursula und lebe seit langer Zeit hier, habe Sprachen und Geschichte unterrichtet, Wandertouren quer durch das südliche Afrika geführt und habe verschiedene Reisebücher geschrieben. Seit einiger Zeit spezialisiere ich mich auf Stadtführungen, bekannt als Kapstadt zu Fuß.
    Unsere heutige Tour führt in das farbenfrohe Bo-Kaap, dem ältesten muslemischen Bereich im Land. Vieles, was wir unterwegs erleben, habe ich auch in meinem Buch Bo-Kaap, das bunter Herz Kapstadts erzählt.
    Ich habe absichtlich die ehemalige Sklavenherberge als Treffpunkt erwählt, da auch von hier so mancher Sklave seinen Weg zu den unteren Ausläufern vom Signalberg gefunden hat– einige auf der Flucht, andere als Siedler nach ihrer Freilassung, und natürlich auch die Sklaven, die in die Haushaltungen als Arbeitskraft verkauft wurden. Unter ihnen befanden sich zahlreiche Musleme.
    Aber es ist an der Zeit, auf gehts!

    Vor der Sklavenherberge erhebt sich ein mächtiger Holzbogen, der zu Ehren vom ehemaligen Erzbischhof Desmond Tutu im Oktober 2017 errichtet wurde. Der Bogen überschaut die Adderley Straße und ist gleichzeitig auch das Eingangstor zum Companys Garten. Erzbischof Tutu ist im Volksmund als The Arch bekannt, der die Menschen zueinanderführte und der auch den Ausdruck, die Regenbogennation, prägte, um Südafrikaner zu beschreiben.

    Vor der Sklavenherberge erhebt sich ein mächtiger Holzbogen, der zu Ehren vom ehemaligen Erzbischhof Desmond Tutu im Oktober 2017 errichtet wurde. Der Bogen überschaut die Adderley Straße und ist gleichzeitig auch das Eingangstor zum Companys Garten. Erzbischof Tutu ist im Volksmund als The Arch bekannt, der die Menschen zueinanderführte und der auch den Ausdruck, die Regenbogennation, prägte, um Südafrikaner zu beschreiben.
    Wenn Sie nicht immer von mir hören, bitte geraten Sie nicht in Panik! Stecken Sie das Telefon weg – VoiceMap kennt ihren Standpunkt und spielt automatisch Kommentare.

Preview mode limited to first 3 locations.
Kapstadt zu Fuss: Von der Sklavenherberge zum Bo-Kaap